Erstellt von Anke Hoffmeister

Vereinsdomizil im Tangermünder Gewerbegebiet wächst zügig, Eröffnung ist für Sommer geplant

Am 21. August 2017 gab es den ersten Spatenstich. Ende des Jahres verschwand im Untergrund des Gewerbegebietes eine Zeitkapsel. Damit legte der Elbdeichmarathonverein den Grundstein für sein Vereinsheim. Und am Donnerstag nun wurde Richtfest gefeiert. Ziel ist es, im Sommer zur Eröffnung einzuladen.

Während die Sportstätte „Waldschlösschen“ ganz still – ohne ersten Spatenstich, ohne Grundsteinlegung und Richtfest – in die Höhe wächst, gelingt es dem jüngsten und mit mehr als 100 Mitgliedern auch nicht gerade großen Elbdeichmarathonverein, jeden Wachstumsschritt seines Vereinsheimes mit einem kleinen Fest vor Ort für die Öffentlichkeit sichtbar zu machen.

Für den ersten Spatenstich im August vergangenen Jahres war sogar Ministerpräsident Reiner Haseloff eingeladen worden. Dieser gab damals zu verstehen, dass es sich bei diesem Vorhaben um eines der wenigen handeln würde, bei dem der Verein direkt als Bauherr auftritt.

Immerhin werden hier mehrere hunderttausend Euro in die Hand genommen. Der Verein selbst legt 120 000 Euro in die Kasse. Das Land fördert das Projekt mit 160 000 Euro. Die Stadt Tangermünde gibt 100 000 Euro dazu und sogar der Kreissportbund ist mit 20 000 Euro am Bau beteiligt. Deshalb war auch zum Richtfest am Donnerstagnachmittag neben Landrat Carsten Wulfänger (CDU) und der stellvertretenden Bürgermeisterin Birgit Herzberg die Präsidentin des Kreissportbundes, Carola Schulz, vor Ort. Gemeinsam mit Planer Hartmut Böwe, den Zimmerern und Vereinsmitgliedern erlebten sie Richtspruch und den symbolischen letzten Nagel im Dachstuhl mit. Vereinsvorsitzender Thomas Staudt durfte diese Aufgabe übernehmen.

Im Anschluss daran führten er und weitere Vorstandsmitglieder die Gäste durch den Rohbau. Neben dem gut 100 Quadratmeter großen Sport-,/Versammlungs-,/Tagungsraum beherbergt das Vereinshaus unter seinem Dach ein großes Lager, ein Büro, einen Kraftraum, Sanitärbereiche und eine barrierefreie Toilette. Denn Ziel ist es, dass der Elbdeichmarathonverein dieses Objekt auf mehr als 300 Quadratmetern nicht nur für sich selbst nutzt, sondern auch anderen Vereinen der Stadt die Gelegenheit bietet, hier aktiv zu werden.

Ziel ist es, im Sommer an diesem Ort die Eröffnung zu feiern. Ab dann wird es den „Marathonmachern“ möglich sein, alle Materialien unter einem Dach zu bewahren, hier Workshops und Schulungen anzubieten und von zentraler Stelle aus aktiv zu werden.

Die nächste große Aktion des Vereins ist das jährliche Highlight – der Elbdeichmarathon am 22. April. Vier Monate später wird der Lichterlauf initiiert – am 17. August .