Endlich war es soweit das Dresden Wochenende startete, vor 8 Monaten hatten sich 19 Elbdeichmarathon Läufer
dazu entschlossen in Dresden die 10 km oder 21 km zu laufen.

Wir fuhren alle gemeinsam los mit Fahrgemeinschaften und waren in einem prima Hotel untergebracht. Den ersten gemeinsamen Abend haben wir mit einem gemeinsamen Abendessen ausklingen lassen.

Am Samstag ging es nach dem Frühstück mit dem Zug nach Dresden. Dort war unser erster Anlaufspunkt die Startunterlagen abzuholen. Anschließend machten wir eine Stadtrundfahrt. Nach gemütlicher Kaffeerunde und einer kleinen Shopping-Tour, wo noch das eine oder andere Schmuckstück (rote Blumen für die Haare und Stirnband für die Herren) für den morgigen Start gekauft wurden. Der Abend wurde wieder in gemütlicher Runde verbracht.

Nach etwas kurzer Nacht trafen wir uns um 6:00 Uhr zum Frühstück. Um 7:00Uhr fuhren wir nach Dresden ins Heinz-Steyer-Stadion, dort trennten sich erst einmal unsere Wege.

Die 10 km Starter wurden mit dem Bus zum Blauen Wunder gefahren.
Die 21 km Läufer fuhren mit dem Zug zum Start nach Pirna.

Bei sehr kalten und windigen Wetter, sogar Hagel, aber auch Sonne ging es für alle pünktlich los.

Alle Läufer kamen mit einem Lächeln ins Ziel. Menne und Torsten begrüßten die 10 km Läufer.Die 21 km Läufer wurden von allen 10 km Läufern herzlich und mit viel Abplaus empfangen.

Beate, Regina, Katrin und Susanne bestritten ihren ersten Halbmarathon und haben ihn super gemeistert.

Die Resonanz darauf, wir laufen bald wieder einen, da sieht man das alles richtig gemacht wurde. Es war für uns alle ein tolles Wochenende, was wir auf jeden Fall wiederholen wollen.