Nach einer kurzen Nacht fuhren wir, 15 Tangermünder Elbdeichläufer, mit
dem Zug um 8 Uhr zum Hexad Wolfsburg Marathon. Der Schlafmangel war
einerseits wegen des Tangermünder Burgfestrubels mit Kirschbier und
anderseits durch Aufregung verursacht. Renate und Gerd hatten sich
nämlich ihren ersten Halbmarathon vorgenommen. Unser Trainer Steve ließ
es sich nicht nehmen, uns zu begleiten und wohlwollend motivierend zu
unterstützen.

Um 10.15 Uhr gingen Thomas, Christian, Jeanette und Petra an den Start
für die 5 km. Die Männer waren nach 25:58 bzw. 32:25 Minuten wieder im
Ziel. Die Mädels lächelten nach 37:01 Minuten für das Zielfoto.

Um 10.20 Uhr begaben sich Renate in Begleitung von Angelika, Gerd,
Marko, Susanne, Brigitta, Regina und Uschi auf die Halbmarathonstrecke.
Marko war nach 2:02 h, Susanne nach 2:07 h, Gerd nach 2:17 h, Brigitta,
Regina und Uschi nach 2:31 h freudestrahlend im Ziel. Nach 2:43 h liefen
auch Renate und Angelika ebenso glücklich über die Ziellinie.

Um 13.30 Uhr ging es dann erst an den Start für den 10-km-Lauf. Marina
und Menne liefen in 2 Runden durch die Innenstadt und auch am "Vapiano"
vorbei, wo wir uns bereits mit leckeren Kohlenhydraten und Eiweiß
stärkten. Aber durch spontanes Aufspringen und Sprints zur Laufstrecke
konnten wir unsere beiden Läufer begrüßen und motovierend anfeuern.
Menne und Marina waren nach 1:07 h bzw. nach 1:21 h im Ziel. Danach
hatten beide noch genug Zeit, sich ebenfalls in unserer großen Runde im
"Vapiano" zu stärken.

Neben der Freude über die gelungenen Leistungen, besonders unserer
Premieren-Halbmarathoni`s, hatten wir auch noch einen weiteren Grund zum
Anstoßen, weil unter uns ein Geburtstagskind war: Christian hatte
Geburtstag!!!

Glücklich und zufrieden traten wir die Heimreise an und stiegen gegen 18
Uhr in Stendal aus dem Zug.

Kommentar unserer Halbmarathon-Neulinge bei der Verabschiedung:
Jederzeit wieder, aber nur nicht heute!!!